Pro "KZgG"

Unser Ziel von Pro "KZgG": Gemeinsam kranken Kindern Hoffnung geben und anderen die Möglichkeit zu teil werden lassen dies nachzuahmen.

 

 

   Große Spende für kleine Leute – Juni 2013

Anfang der Woche klingelte mein Telefon: Es meldete sich Frau Balzen, eine Berufskollegin der Stationen 10/11  der LVR-Klinik für Orthopädie in Süchteln. Sie berichtete mir, dass das Sparschwein der Schwestern und Pfleger dick und rund gefüllt sei. Es wäre Zeit kam sich Gedanken zu machen was mit dem Gesparten gemacht werden solle. Keine krumme Summe, denn sie würden aufstockten.  Für einen guten Zweck sollte es jedoch sein. Etwas für Kinder in unserem Kreis.

Nach einiger Überlegung entschieden sie, dass die „Kleinen Zwerge ganz GROSS“ aus Kempen bestimmt den richtigen Bestimmungsort finden würden.

Heute überreichten mir die Stationsschwester Frau Balzen und ihr Stellvertreter Herr Rennett bei einem netten Treffen 400,00 Euro. Nach einem großen Informationsaustausch über die bisherige Tätigkeit der „Kleinen Zwerge“ besprachen wir mit der Spende die Geschwisterkinder im Kinderhaus Viersen zu unterstützen. Denn wie die erkrankten Kinder benötigen die Geschwisterkinder ebenfalls ein hohes Maß an Zuwendung und Abwechslung in ihrem Alltag. Wie genau die Spende eingesetzt wird, konnte ich leider noch nicht genau mitteilen. Wir werden dies in der nächsten Woche erst konkret klären können ob für z. B. Ausflüge und/oder kreative Bastelstunden.

 

Ein großes Dankeschön im Namen der Geschwisterkinder an dieses tolle Team.

 

 

   Gutes Verkauft für den guten Zweck - Weihnachtsmarkt 2012

Anfang Dezember sprachen mich 3 Damen an, dass Sie zugunsten der „kleinen Zwerge“ Selbstgemachtes auf dem Weihnachtsmarkt in Kempen verkaufen und anschließend das eingenommene Geld spenden möchten.

Über solche Aktionen freuen wir uns natürlich sehr. Denn der Verein „Kleine Zwerge ganz GROSS“ ist auf jede Mithilfe angewiesen, die dem Vereinszweck dienen. Sei es durch finanzielle und/oder aktive Unterstützung.

Nach genauer Abklärung was und wo verkauft wird und dem Austausch von etwas Info-Material, setzten Frau Monika Büskens, Frau Martina Jünemann und Frau Dagmar Empting ihr Vorhaben in die Tat um.

Und da ich selbst gerne über den Weihnachtsmarkt bummle, ergriff ich die Gelegenheit und besuchte den tollen weihnachtlich geschmückten Stand.

Es gab sooo viel Gutes: angefangen bei der selbstgemachten Marmelade sowie Likören, Bastel- und Handarbeiten. Und trotz der Eiseskälte herrschte herzlich warme Stimmung beim Verkauf.

Einige Tage später, am 17. Dezember, wurden mir als Vorsitzende des Vereins, bei einem netten Kaffeeklatsch mit den 3 Damen eine Spende von 510,00 € überreicht.

 

(Bild)

 

An dieser Stelle möchte ich nochmals im Namen der „kleinen Zwerge“ unseren Dank aussprechen. Wir danken Frau Büskens, Frau Jünemann und Frau Empting für diese tolle Aktion. Danke auch an Herrn Arno Planken für die Fotos und den Beitrag bei Facebook sowie auch den netten Helfern im Hintergrund dieser Aktion und natürlich allen Kunden, die nicht nur Gutes erstanden sondern auch getan haben.

Mit dieser Spende werden wir einer Familie mit einem lebensbedrohlich erkrankten Kind ein Wochenende in einer Ferienanlage finanzieren. Die Familie hat dort die Möglichkeit sich zu erholen, die Seele mal baumeln zu lassen, sich aber auch mit dem weiteren Verlauf der Erkrankung auseinander zu setzten.

Wir freuen uns über jede helfende Hand und über jede Spende, die uns in unserem Vereinszweck unterstützt. Eine Spendenquittung können wir allerdings nicht in jedem Fall ausstellen. Darum bitten wir, dies vorher zu erfragen, damit wir genaue Auskunft geben können.

 

 

   Benefiz –Konzert der „Living Voices“ - Juni 2011

Zum 10-jährigen Jubiläum der „Kleinen Zwerge“ sangen die „Living Voices“ ein Geburtstagslied der Extraklasse.

Die Living Voices unterstützen regelmäßig gemeinnützige Organisationen mit dem was sie hervorragend beherrschen und sehr gerne tun. Mit Gospelchorgesang, eine Form der Musik die Glaube, Gefühl und Gemeinschaft beinhaltet. Sie leben ihre Musik seit mittlerweile 18 Jahren. Für dieses tolle Engagement danken wir Ihnen.

Mit großer Anerkennung und Begeisterung genossen die vielen Konzertbesucher und die „kleinen Zwerge“ den wunderbaren Gesang der 40 Sängern und Sängerinnen unter der Leitung von Angelika Rehaag, die uns ein Geburtstagsgeschenk der besonderen Art haben zu teil werden lassen.

Die gesammelten Spenden des Nachmittags kamen unserem Vereinszweck zugute.

                                                 

   

     Aktion "Charitree" * September 2010 - Mai 2011 

"Charitree“ war eine Young Enterprise. Sie  wurde im September 2010 im Zuge des Projektes ‚Mini Company‘ an der Fontys Hochschule Venlo in den Niederlanden gegründet. Diese Firma bestand aus 14 Mitgliedern und verkaufte ihr Produkt „My Charitree“ in der Zeit von November 2010 bis Mai 2011 in Deutschland und den Niederlanden.

‚My Charitree‘ war einzigartig und repräsentieret Werte und Nutzen. In diesem Zusammenhang hatte sich „Charitree“ dazu entschieden, eine lokale Wohltätigkeitsorganisation zu unterstützen. Dies war ihnen wichtig, da gerade kleinere Einrichtungen leicht übersehen werden. Da ihr Produkt für Leben und Hoffnung stand, war es ihnen ein Leichtes, sich für uns zu entscheiden. Unser Verein „Kleine Zwerge ganz GROSS“ erfüllt schwerkranken Kindern Wünsche.

 

Bereits im Dezember konnten wir, aufgrund des großen Anklangs, den Kindern im Hospiz „Regenbogenland“ den Wunsch nach Büchern, CDs und bunter Bettwäsche erfüllen.

 

Im Namen der erkrankten Kinder und deren Familien danken dem Team „Charitree“ für diese großartige Unterstützung und wünschen ihnen für ihre Zukunft alles Gute.

 

 

   Waffeln und Kaffee für die Kempener Bürger – November 2009

Die Mitglieder der CDU aus Kempen hatten eine leckere Idee. Sie boten in der Fußgängerzone frisch gebackene Waffeln und Kaffee zu Gunsten der „Kleinen Zwerge“ an. Die Bürger erfreuten sich über den Gaumenschmaus. Zudem taten Sie sich und anderen etwas Gutes. Gemeinsam mit unseren aktiven Mitgliedern wurde gebacken, verkauft, über die „Zwerge“ informiert und natürlich auch genascht und gelacht.

 

Von den Spendengeldern erfüllten wir den Kindern des Hospizes Regenbogenland den Wunsch nach einem langersehnten Navigationsgerät für den Haus-Bus. Nun können sie schneller und ohne Irrwege zu ihren Ausflugszielen und wieder zurück gelangen. Da wir das Navi günstig erhielten, fügten wir eine kleine Digitalkamera als „Überraschung“ hinzu, so können diese Ausflüge für immer festgehalten werden.

 

Wir danken im Namen der „Kleinen Zwerge“.

 

 

   Himmel, Stift und Zwirn - 2004

Nach mittlerweile fünf Jahren Vereinstätigkeit kann man sagen das unser Bekanntheitsgrad zunimmt; bedingt - wie in diesem Fall - durch die Presse. Zwei Mitglieder der Bastelgruppe „Himmel, Stift und Zwirn“ sprachen uns nach einer gemeinsamen Veranstaltungsvorbesprechung (Bürgerfest Hagelkreuz) an. Sie lobten unser Engagement und erbaten weitere Informationen über die „Kleinen Zwerge“. Darum ließen wir uns nicht zweimal bitten und vereinbarten ein gemeinsames Treffen. 

 

Dieses hatte zur Folge, dass die Bastelgruppe ihren folgenden Herbstbasar am 7. November zu unseren Gunsten veranstaltete. In einer sehr angenehmen Atmosphäre im Gemeindezentrum der ev. Kirche wurden Suppe, Kaffee und Kuchen, ausrangierte Bücher und natürlich auch die kunstvoll gearbeiteten Stücke der Bastelgruppe angeboten. Untermalt von klassischer Livemusik und orientalischem Bauchtanz boten wir an unserem Verkaufs- und Informationsstand gespendete Spielsachen an. Unter anderem genossen viele Besucherkinder es, ein Spiel bei uns zu kaufen und es dann, mit den Eltern bei Kaffee und Kuchen zu spielen. Jede Veranstaltung, wie auch diese, hat etwas Besonderes. Wieder haben wir neue Kontakte geknüpft, und wieder sind wir unserem Ziel ein Stück näher gekommen.

 

Wir bedanken uns für die Mithilfe der Bastelgruppe und freuen uns auf das Nächste mal.

 

 

 

 

   Spendenaktion der Grundschule Wiesenstraße aus Kempen - 2003

Die gesamte Katholische Grundschule Wiesenstrasse in Kempen hat unter dem Motto „Teilen“ – im Bezug auf St. Martin – gut erhaltenes Spielzeug gesammelt. Es kamen ca. 300 Spielsachen zusammen! 

Bei der Abholung bildeten der Direktor, eine Lehrerin, deren Schüler / -innen, und wir quasi eine Menschenkette vom Sammelraum bis zum PKW.

 

Wir waren von so viel Engagement einfach überwältigt! Vielen Dank!